BCDE

Urologie – weiterhin (noch) keine Zulassung für gesetzlich Versicherte

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

immer wieder erreichen uns zahlreiche Anrufe mit Terminanfragen von Patienten, die gesetzlich versichert sind.

Zum gegenwärtigen Stand ist uns die Abrechnung über eine gesetzliche Krankenversicherung nicht möglich. Ein Umstand, den wir aufgrund der erheblichen, z.T. schon verzweifelten Nachfragen versuchten zu ändern: ein Bedarfsantrag, den wir mit freundlicher Unterstützung der lokalen Hausärzte beim Zulassungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung eingereicht haben, wurde leider am 02.06.2022 abgelehnt.

Die Begründung der KVB stützt sich auf eigene Berechnungen sowie auf Befragungen von Urologen in der Region, die suggerieren, dass eine „Überversorgung“ im Landkreis München im Bereich der Urologie besteht. Besonders verwiesen wurde hierbei auf zwei kassenärztliche Zulassungen, die direkt an einer Urologischen Klinik in Planegg angesiedelt sind.

Wir möchte Sie also bitten, aufgrund der offenbar hohen Sprechstundenkapazitäten sich dort bzw. bei den kooperierenden Praxen um einen Termin zu bemühen. Diese haben sich laut Ablehnungsbescheid verpflichtet, Ihnen als gesetzlich versicherten Patienten zeitnahe Termine anzubieten.

Die gute Nachricht zum Ende: wir sind weiterhin aktiv, eine Zulassung zu erreichen, um in Zukunft auch eine Behandlung von gesetzlich Versicherten zu ermöglichen. Bis dahin sind Sie als Selbstzahler natürlich gerne willkommen

28. Juli 2022